Freitag, Oktober 16, 2015

Freitagsfüller # 342

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
1.   Es hat Vorteile,  als Tochter eines Handwerkers aufgewachsen zu sein. Ich kann dank meines Papas wirklich viel selbst machen.

2.   Bei vielen Dingen ist es so, dass ich  einfach nur darüber gehört habe. Das reicht mir nicht aus, um mir eine Meinung zu bilden. Ich versuche es zu vermeiden, dass man ich mit diesem Hörensagen dann hingehe und fremde Thesen wiedergebe. Leider glaube ich, dass es bei vielen Menschen anders ist. 

3.   Wenn ich sehe, wie schwer sich einige Menschen mit vielen Dingen tun, wundere ich mich oft sehr. 

4.    Ich bin aus einem seltsamen Holz geschnitzt. ich wäre gern etwas unkomplizierter manchmal. 

5.    Gestern habe ich die ersten Sachen von Niederegger gekauft. Ich finde allerdings, dass die Herren und Damen in Lübeck sehr exzellentes Marzipan machen, die anderen Sachen aber eher nicht so toll sind. 

6.    Viele Menschen haben von mir sehr falsche Vorstellungen. Daran bin ich selbst nicht unschuldig, denn ich gebe nur scheinbar etwas von mir preis. Meistens sind es nur Bruchstücke, die wenige Menschen vernünftig zusammensetzen können.


7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend nach einem durchaus  hektischem Tag, morgen habe ich  geplant im Haus von der Schräge im Dachgeschoss die Beplankung abzunehmen und eine Dampfsperre zu befestigen und Sonntag möchte ich mal einen Tag ein wenig Ruhe haben um vielleicht mal ein wenig basteln zu können !

Moin auch,
herzlichen Dank zunächst an Barbara für die wieder tollen Lücken im Text :-)
Ich fahre gleich erst mal in den Baumarkt und gehe shoppen. Ich mag es ehrlich:-) ich liebe alle Dekoläden, Baumärkte, Holzhandlungen und ähnliche Shops. Ich bin da eine vermutlich etwas untypische Frau. Ich hasse Schuhe und Klamotten kaufen. Ich kaufe mir Sachen, wenn mir gerade etwas gefällt ... wie vor ein paar Tagen eine Bluse, die mich ansprang (das war zwar ein teures Anspringen, aber sie gefällt mir auch sehr).
Nachher gibt es erst mal Dinge für die Erweiterung des Dachzimmers. Die alte Beplankung wird morgen verschwinden und eine Dampfsperre wird zunächst mal aufgebracht werden. ich werde morgen dann dort noch die Reste der ehemaligen Wand auf dem Boden entfernen und ein wenig aufräumen schon mal. Ich freue mich sehr auf diesen Raum, denn es ist natürlich auch ein wenig Nostalgie im Spiel. Dieser Raum ist mein ehemaliges Kinderzimmer, nachdem meine Schwester ausgezogen war, durfte ich das "große" Zimmer bewohnen. Elf Jahre war dieser Raum mein Zuhause und natürlich auch Unterbringung während meiner Aufenthalte in Bremen bei meinen Eltern. So habe ich gerade zu diesem Raum im Haus eine ganz persönliche Beziehung. Da lasse ich es mir nicht aus der Hand nehmen dort das Meiste selbst zu machen. In diesem Raum kann ich meinen Vater und seine Arbeiten noch deutlich spüren, denn da hatte sich wenig geändert bisher außer Farbe und Laminat, dass ich dort vor Jahren reingelegt hatte. 
Nun wird alles anders werden... ein weiteres Fenster wird hoffentlich bald eingebaut werden und schickes neues Laminat wird den Fußboden verzieren. ich bin gespannt :-)
Ich wünsche Euch einen schönen Tag. Ich hoffe, der wird ein wenig angenehmer als der gestrige kalte,regnerische Tag ... urgs, war das übel...
Liebe Grüße, danke für´Schauen
Conny





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen netten Kommentar. Ich freue mich über Feedback immer sehr :-)