Freitag, Februar 05, 2016

Freitagsfüller # 355

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
  1. Am Rosenmontag  mache ich alles so wie immer, denn hier wird nicht Karneval gefeiert und wir haben auch hier auch keinen freien Tag.
  2. Wir haben gestern mit unserem Makler gesprochen, das war sehr interessant.
  3. Ich verstehe nicht, wieso Menschen oft urteilen aufgrund einer Aussage von einem einzigen Menschen ohne mal nachzufragen und sich beide Seiten anzuhören. 
  4. Eine tolle (leider auch sehr teure Bluse) ist das letzte Kleidungsstück, was ich gekauft habe..
  5. Der Vorteil von unserem Umzug ist, dass wir weder aus einer Mietwohnung ausziehen noch in eine Mietwohnung einziehen. So haben wir keinen Termindruck. . 
  6. Ich freu mich auf de Frühling, weil ich diese Jahreszeit sehr mag und dann auch alles im neuen Haus entsprechend dekorieren kann.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen sehr entspannten Abend nach einem Besuch im Baumarkt, morgen habe ich geplant, die Fußleisten in unserem neuen Schlafzimmer anzubringen und Sonntag möchte ich die dann noch fehlenden Malerarbeiten an unserer wirklich toll aussehenden Treppe erledigen!

Und wieder ein neuer Freitag und ein neuer Freitagsfüller. Ganz herzlichen Dank, liebe Barbara :-)

Moin Moin,
die inzwischen fast vergangene Woche war eine recht ulkige Woche, wenn ich ganz ehrlich sein soll. Ulkig im leicht sarkastischen Sinne, zugegeben. Am Montagabend sind wir in den Baumarkt gefahren, um Leisten auszusuchen für unser Schlafzimmer. Auf dem Hinweg sind wir hinter einem Kastenwagen der Polizei hinterher gefahren. Als dieser ebenfalls auf das Baumarktsgelände fuhr frotzelten wir ein wenig, was die Insassen denn wohl so dort machen wollten ... Revier renovieren, Kantine streichen ??^^ Kaum auf das Gelände gefahren, macht dieses Fahrzeug irgendwie Eigenartiges. Fährt ein wenig rechts rüber - ok der will parken??? - zieht wieder nach links wieder auf die Fahrspur - hmmm... was will er denn nun? Kein Blinken, kein nichts ... Er zieht dann wieder nach rechts - (Blinken- Fehlanzeige) bleibt stehen und fährt gerade aus ...zur Erklärung - dies spielt sich alles in einer Kurve auf dem Gelände des Baumarktes ab. Fluchen von uns - was machen die denn? Wenden scheinbar ... Wie jetzt wenden ?? Ohne mal anzukündigen was sie tun? Weiteres Fluchen .... inzwischen ist das Fahrzeug neben uns ... der denkt wir zeigen durch unsere verständnislosen Gesten, das wir ihm einen Vogel zeigen (also mal ehrlich ... verdient hätte der das) es waren aber nur unsere Arme, die unverständliche Gesten machten.  Kurbelt seine Scheibe runter und im besten - man kann es nicht anders und höflicher nennen  Gassenjargon kommt "Is irgend was, eye?" (Das war ein uniformierter Polizeibeamter - ganz offensichtlich auch im Dienst!) Wir ... was machen sie denn hier ... können sie nicht wenigstens irgendwie anzeigen was sie hier machen? Das war wirklich undurchsichtig und unverständlich?". Es kam zurück ... und das war noch besser: "Ja, dann heul doch!". Ich habe für wirklich Vieles Verständnis... da hörte es aber wirklich auf. Ein uniformierter Polizeibeamter im Dienst, der im Straßenverkehr ein Fahrzeug führt - nicht anzeigt was er denn so vorhat ... mitten in einer Einfahrt wendet ohne dem hinter ihm fahrenden Verkehr mal anzuzeigen was er so vorhat und dann auch noch diese Leute beschimpft und ungefragt duzt. Das ist die Höhe und ein absolutes NO GO. Ich war so baff, dass ich mir natürlich weder die Fahrzeugnummer noch das Kennzeichen notiert habe. Wer macht das auch, wenn er hinter dem fährt. 
Und noch ein diesmal behördliches Anekdötchen: Die kluge Frau kennt das Bremer Stadtamt und meint "Ich bin mal früh und mache einen Termin zur Ummeldung von uns und unserem Auto so rechtzeitig, dass sich absolut niemand beschweren kann. Das war Montagmorgen - also am 1.Februar. Die Dame sagt mir ... "och Termine haben wir wieder ab 23.März (!!)". Ähem ja... das zum Thema früh... Ich frage dann noch so was ich alles machen und mitbringen muss, sie sagt mir. "Sie brauchen eine Wohnungsgeberbestätigung. ich siegessicher "Das Haus gehört mir, ich habe keinen Wohnungsgeber". Sie "Brauchen sie trotzdem ... füllen sie das einfach aus und bringen es mit". Ich habe mir also jetzt selbst eine "Wohnung - gegeben" und meinem Mann Asyl gewährt^^ ... Weia, was für eine Bürokratie :-))
Manchmal muss man einfach nicht alles verstehen ... und zugegeben, ich verstehe so einiges einfach nicht^^. Aber es ist bald Wochenende... also Ärger und Frust beiseite legen und bald die freien Tage genießen.
ich wünsche Dir ein tolles Wochenende, danke für Deinen Besuch :-)
Liebe Grüße
Conny




1 Kommentar:

  1. Jaja,die deutsche Bürokratie...die bricht uns noch mal das Genick! Und wenn jetzt schnellschnell viele Polizisten eingestellt werden müssen,dann ist dein Beispiel wahrscheinlich leider nicht nur ein Beispiel in Zukunft...das kann ja heiter werden!
    Ich wünsche dir trotzallem ein schönes WE und weiterhin viel Erfolg beim "Werkeln"

    LG,Beate

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen netten Kommentar. Ich freue mich über Feedback immer sehr :-)